Yamaha-Logo
Home | Links | Newsletter | Impressum | Kontakt
MotoGP
IDM
Yamaha-Cup
Enduro-Team
Moto-Cross
Yamaha-Taxi
Bilder
Termine
MotoGP: Aktuell | Termine | Fahrer | Ergebnisse | Meisterschaft | Bilder

Nächstes Rennen:

25.06: Assen - Circuito van Drenthe B.V., Niederlande

Passende Modelle

YZF-R1 Supersport-Modelle

Aktuelle Bilder

Weitere Bilder anzeigen

Yamaha-Racing auf Instagram

MotoGP - Aktuell

27.03.2017

Viñales und Rossi auf dem Podium - Viñales gewinnt Saisonauftakt in Katar
Viñales und Rossi auf dem Podium

Viñales gewinnt Saisonauftakt in Katar

Maverick Viñales (Movistar Yamaha MotoGP Team) lieferte ein unglaubliches Yamaha-Debut beim Start in die 2017er Saison ab und sicherte sich den ersten Sieg im ersten Rennen auf einer YZR-M1. Sein Teamkollege Rossi begeisterte ebenfalls und kompletierte auf dem dritten Rang das Yamaha-Doppelpodium.

Nachdem am Samstag wegen der widrigen Wetterbedingungen alle Trainingssitzungen und auch das Qualifying gestrichen wurden, mussten die Fahrer am Sonntag im Warm-Up die noch erforderlichen Einstellungen am Motorrad vornehmen, was für zusätzliche Anspannung bei den Piloten sorgte. Mit zweimaliger Verzögerung ging es dann am Sonntagabend in das Rennen, denn pünktlich zum eigentlichen Rennstart, regnete es erneute in Katar. Für Vinales ging es von der Pole-Position in das Rennen über 20 Runden und der junge Spanier bog direkt als Zweiter in die erste Kurve ein. In der ersten, sehr hektischen Runde, verlor Vinales an Boden und kam als Fünfter aus der ersten Runde zurück, doch es dauert nicht lange bis er seinen Rhythmus fand und sich Platz um Platz in Richtung Spitze arbeiten konnte. Nach dem Ausfall von Markenkollege Johann Zarco, der in Führung lag, sah Vinales die Chance auf einen Podiumsplatz und konnte er den Platz von Iannone übernehmen, der wegen eines Sturzes das Rennen vorzeitig beenden musste. Als Dritter machte sich der Yamaha-Neuzugang nun auf die Jagd nach Marc Marquez und Andrea Dovizioso. Marquez konnte sich einige Runden später der Attacke nicht erwehren und so war der Weg frei für den Kampf um die Spitze mit Dovizioso, der sich bis zur letzten Rund hinziehen sollte. Nach mehreren Zweikämpfen und ebenso vielen Positionswechseln war es Vinales, der in den letzten beiden Runden noch einen Zahn zulegen konnte und sich in Führung liegend von Dovizioso absetzen und am Ende mit 0,461 Sekunden Vorsprung auch den Sieg auf seinem Konto verbuchen konnte. Mit diesem Sieg ist Vinales nun der zweitjüngste Sieger in der Topklasse nach Mike Hailwood, der auf zwei verschiedenen Marken gewinnen konnte.

Mit seinem Sieg setzt sich Viñales auch in der WM-Wertung mit 25 Punkten auf den ersten Platz. Rossi folgt mit 16 Punkten auf Rang drei und das Movistar Yamaha MotoGP Team übernimmt mit 41 die Teamwertung. In der Konstrukteurswertung führt ebenfalls Yamaha mit 25 Punkten. Das nächste Rennen findet in zwei Wochen auf dem Circuit Termas de Río Hondo in Argentinien statt.

Maverick Vinales, Platz 1
„Ich fühle mich unglaublich und es zeigt sich auch in den Ergebnissen. Wir haben großartige Arbeit während des gesamten Wochenendes geleistet, sind gut in den Test und dann in das erste Training gestartet. Ich hatte immer ein gutes Gefühl. Das Rennen war schwierig, es begann zu regnen und am Start gab es einige Konfusionen, denn wir wussten nicht, was wir tun sollten. Die ersten Runden war eine Herausforderung, denn die Strecke war rutschig und ich wollte es unbedingt sanft und mit Verstand angehen lassen. Ich wusste, dass mein Speed gut war, also habe ich gegen Ende des Rennens noch einmal richtig Gas gegeben. Es gab einige Stürze, also habe ich einfach auf den richtigen Momentan gewartet und am Ende das Rennen gewonnen. Das Gefühl, als ich über den Zielstrich gefahren bin, war einfach unglaublich. Der erste Sieg mit Yamaha war wichtiger, als mein erster MotoGP-Sieg, denn ich hatte wirklich sehr viel Druck. Wir waren bei den Tests immer vorne und haben das im Rennen bestätigt. Ich hoffe nun, dass es in Argentinien so weitergeht. Wir müssen so weitermachen und immer konzentriert bleiben.“

Valentino Rossi, Platz 3
“Mein Geheimnis ist mein Team, ist Yamaha. Wir geben niemals auf und behalten unsere Konzentration. Ich fühle immer die Unterstützung und das Vertrauen von allen um mich herum, was großartig ist. Wir kennen unser Potenzial und wir wissen, dass wir in gutes Motorrad und gute Fahrer haben. Als ich in den Top-Five war, dachte ich mir, dass es OK ist, doch am Ende auf einem Podiumsplatz ins Ziel gekommen zu sein, ist natürlich viel besser. Ich bin sehr froh über so einen Start in eine neue Saison, denn ein Podiumsplatz ist immer besser und wir wissen, dass auch schwierige Zeiten kommen werden. Wir müssen nur so weitermachen, denn das Ergebnis ist gut für uns, sowohl vom Gefühl als auch von der technischen Seite her, denn wir verstehen nun viele Dinge.”

Ergebnisse

Training Rennen

Mehr Aktuelles: